Der Verein führt den Namen „ Sportverein Viktoria 1930 Kleingladbach ". Er wurde am 15. April 193O gegründet.

 

Die Vereinsfarben sind Blau-Weiß.

 

Der Verein spielte zunächst jahrzehntelang auf lokaler Ebene. Im Jahre 1974 stieg die 1.Mannschaft in die seinerzeit viertklassige Landesliga auf.

 

Im Jahre 1978 qualifizierte sich unsere 1. Mannschaft nach Siegen über den SV Schlebusch, den Siegburger SV 04 und den VfL Gummersbach für den DFB-Pokal. In der ersten Runde musste die Mannschaft beim damaligen Bayernligisten ESV Ingolstadt-Ringsee (heute FC Ingolstadt 04 Bundesligist) antreten. Das Spiel endete 4:0 (0:0) für die Ingolstädter

 

 

 

Mit diesem Aufgebot trat Viktoria Kleingladbach am 5. August 1978 in der ersten DFB-Pokalrunde beim Bayernligisten ESV Ingolstadt an (obere Reihe v.l.): Reinhard Zimmermann, Heinz-Willi Kubitzek, Karl-Heinz Stumm, Wolfgang Lindholm, Hermann-Josef Nießen, Josef Dörenkamp, Friedhelm Temburg, Trainer Willi Kremers, (untere Reihe v.l.:) Wilfried Karo, Norbert Wilbertz, Rolf Pellkofer, Rolf Antoniak, Peter Rütten, Wilfried Paulus und Hans-Peter Kremers.

                                                                                                                    (Quelle RP-Online)

 

Alles zur Anreise und Vorbereitung.   (Quelle RP-Online)

 

Interview mit Josef Dörenkamp    (Quelle RP-Online) 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: fussballdaten.de

Nach dem Abstieg aus der Landesliga folgte eine sportliche Talfahrt, die den Verein in die Kreisliga B führte.